Spiritualität & Gesundheit - Am Beispiel der Krebserkrankung

€12,00

Verfügbarkeit: Auf Lager

Menge :

    share :

Krankheiten werden in der Regel als physisches Problem verstanden. Teilweise werden auch psychotherapeutische und psychosomatische Zugänge diskutiert. Schwieriger wird es mit einem spirituellen Verständnis von Krankheit. Drei anthroposophische Ärzte, die sich jahrzehntelang intensiv mit dem Entstehen von Gesundheit beschäftigt haben, vermitteln in diesem Buch interessante Perspektiven für eine spirituelle Annäherung - am Beispiel der Krebserkrankung. Feine, aber entscheidende Unterschiede werden deutlich: Krankheit ist nicht das Gegenteil von Gesundheit, sondern das Gegenteil von Heilung. Eine Gesundung des Denkens erscheint als erster Schritt für eine Heilung des Leibes. Krankheit gewinnt somit motivierenden Charakter, sich selbst bewusster zu werden. Wer dieses seelisch-geistige Entwicklungspotenzial erkennt und entsprechend initiativ wird, vermindert sein Leiden und schafft Boden für künftige Gesundheit.

Dr. med. Michaela Glöckler, Ärztin, jahrzehntelang Leiterin der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Freie Hochschule für Geisteswissenschaft, Dornach/Schweiz , Autorin zahlreicher Bücher

Dr. med. Jürgen Schürholz, Internist. Mitbegründer der Filderklinik und leitender Arzt von 1975 bis 1993. Von 1978 bis 1994 Vorsitzender der Komission C beim Bundesgesundheitsamt in Berlin. Mitarbeit im Vorstand der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland von 1980 bis 1996. Von 1993 bis 2003 Mitglied der Weleda-Gruppenleitung. Veröffentlichungen zur Anthroposophischen Medizin. (ohne Foto)

Professor Dr. med. Volker Fintelmann, Facharzt für innere Medizin, Gastroenterologie und Entwickler einer anthroposophisch ergänzten Medizin sowie Autor von Fach- und Sachbüchern, z. B. „Intuitive Medizin“, „Lehrbuch der Phytotherapie“, „Krebs- und Alterssprechstunde“.

Broschur, 80 Seiten, ISBN 78-3-932161-62-9